Home » Archiv
 

„Eine Wucht!", „enorme Informationsfülle", so oder ähnlich schwärmten die ersten Architekten, als sie den neuen Lageplan „P" anschauten. Jeder Winkel des Grundstücks kann mit einem Panorama ausgeleuchtet werden. Sie werden verknüpft mit jeder Art Lageplan, in diesem Fall mit einer Flurkarte als Basis.

Jeder Berechtigte kann diese exzellente Geo-Information herunterladen von www.geohaus-online.de. Der Bauherr profitiert von umfassender Planung und Verkürzung der Baugenehmigung.

FK-P2

flowers

Der prächtige Blumenstrauß für Ass. Martina Busch in dieser Woche war das Dankeschön eines Kunden für eine erhebliche Wertsteigerung einer Liegenschaft. Dazu verstehen wir uns hier nicht nur auf das Alphabet der Bewertung „vorwärts &rückwärts", national & international, sondern auch auf die Feinheiten des Planungs- und Baurechts. Dadurch erreichen wir bestanpassende und durchsetzbare Konzeptionen für große und kleine Liegenschaften im Auftrag von Eigentümern, Architekten und Immobilienwirtschaft.

Panoramabild

Unsere Plattform www.geohaus-online.de ist ab sofort geeignet für jedes Smart Phone. Das bringt den Vorteil für den Nutzer, dass man auch komplexe Zeichnungen über das Mobile anschauen und herunterladen kann. Dadurch können Sie auch das Smart Phone Ihres Kunden oder Mitarbeiters mit neuen Bauplänen und sogar dreidimensionalen Punktwolken und Panoramen versorgen. Die Handhabung ist denkbar einfach, ein Ergebnis der langjährigen, erfolgreichen Nutzung durch unsere Kunden.

Screenshot Dateiliste Screenshot Punktwolke

Screenshot Lageplan

Polis

Diese Jahr war GEOhaus auf der polis Convention vertreten. Zusammen mit den anderen Ruhrgebietsstädten belegte GEOhaus für die Stadt Mülheim einen Platz auf dem Stand der Metropole Ruhr.
Viel Beachtung fand die neue Panorama-Kamera. Sie wird in Zukunft helfen, Grundstücke und Gebäude in noch besserem Maße zu dokumentieren. Die Bilder werden in unsere Lagepläne eingebunden, sodass der Nutzer schnell einen 3-Dimensionalen Eindruck der Lage vor Ort bekommen kann, ohne sich aus dem Büro zu bewegen.

Klicken Sie auf das Foto und tauchen Sie in die 3. Dimension der Ausstellungshalle ein.

 

polis-stand


Am 20. und 21. April 2016 findet die zweite polis Convention in den Alten Schmiedehallen des Areal Böhler in Düsseldorf statt. Immobilienwirtschaft und Kommunen sprechen dort über Werthaltigkeit städtebaulicher Entwicklung und wollen zeigen, dass Nachhaltigkeit keine Sprechblase ist. GEOHAUS ist dort in guter Gesellschaft und bringt Investoren in die Region.

Für sein bürgerschaftliches Engement ehrte die Bürgerstiftung Dr. Otmar Schuster mit einem Festakt.
Den Preis überreichte Frank Lenz, Vorsitzender der Stiftung.

Bürgerpreis

Abdruck mit freundlicher Genemigung der "WAZ" (24.02.2016)

Diagramm geohaus-onlineDer Datenraum www.geohaus-online.de ist nun seit 10 Jahren im Gebrauch und ständig verbessert worden.

Die Vorteile sieht man auf den ersten Blick:
Alle Projektbeteiligten haben identische Information zur Verfügung. Aber die Nutzung ist so einfach geblieben, dass selbst Ungeübte sicher damit umgehen können.

wohnflaeche

In einer für Mieter und Vermieter wichtigen Entscheidung (BGH, Az.VIII ZR 266/14) hat der Bundesgerichtshof entschieden, dass die tatsächliche Wohnfläche in [m²] für ein Mietverhältnis maßgebend ist und dies selbst dann, wenn die Abweichung zwischen Mietfläche im Vertrag und der geometrisch exakten Flächenangabe unter der bisherigen Toleranzschwelle von ± 10 % liegt.

Für Mieter und Vermieter wird nun wichtig festzulegen, nach welcher Vorschrift die Mietfläche zu bestimmen ist, etwa nach DIN 277/283 oder Wohnflächenverordnung (WoFlVO) oder GIF (M/W). GEOhaus – Mietflächenermittlungen und Berechnungen sind nachvollziehbar und transparent und werden auf Wunsch in Form einer Urkunde erstellt.

Karola Geiss-Netthoefel

Die Chefin des Regionalverbandes Ruhr (RVR) Frau Karola Geiß-Netthöfel vollzog am 12.11.2015 den auf der EXPO Real im Rahmen ihrer Aufgabe zur Wirtschaftsförderung vereinbarten Besuch im GEOHAUS.
Es war eine gute Gelegenheit zum Austausch über die Situation des regionalen Geoinformationsgeschehens. Thema waren die GEOHAUS Beiträge zu den internationalen Wirtschaftsbeziehungen, das interdisziplinäre Knowhow in Sachen Grundstücksentwicklung und die Innovationen im Bereich Sensorik für Wirtschaft und Klimaschutz sowie deren möglicher Nutzen für die Region.

umzug

Doktorvater Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Förstner und Korreferent Prof. Dr. Ciryll Stachniss (beide Universität Bonn) ziehen den Bollerwagen mit dem frischgebackenen Dr. -Ingenieur Hanns-Florian Schuster die Nussallee in Bonn hinauf und hinunter begleitet von laut rasselnden Gästen, Studierenden und Passanten.

Der alte Brauch hellt alle Gesichter und wirft die Last von des Prüflings Schultern. Seine in Englisch geschriebene Arbeit „Bildinterpretation von Luftbildern mit Hilfe von gelernten graphischen Modellen“ können Interessierte in Kürze unter der Rubrik „Veröffentlichungen“ von dieser Website zum Studium herunterladen.

drfoerstner