Home » Archiv » Der neue Geo-Fortschrittsbericht der Bundesregierung
 

Archiv

Der neue Geo-Fortschrittsbericht der Bundesregierung

Die Bereitstellung und Nutzung der Geo-Information hat in Deutschland an Breite und Tiefe gewonnen. Eine zukunftsfähige Geoinformationspolitik ist die Grundlage. Auch die Umsetzung im europäischen Rahmen INSPIRE zeigt eine positive Halbzeitbilanz. Das europäische Erdbeobachtungsprogramm COPERNICUS kann bereits wirkungsvolle Dienste zur Verfügung stellen.

copernicus dienste

Auf der Ebene der Vereinten Nationen sind in der Agenda 2030 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung definiert, die mit der NGIS –Politik als Ergänzung der Nationalen e-Government Strategie NeGS erreicht werden sollen. Der Treiber in Deutschland ist der IT-Planungsrat.

Die Bundesregierung empfiehlt der Wirtschaft OPEN DATA als Treibstoff für Wachstum.

Es bleiben aber auch Bereiche im Schatten. So etwa das international diskutierte 3D-Kataster (WEG-Kataster), was hierzulande für eine wesentliche Verringerung der Gerichtsprozesse um das Wohnungseigentum führen würde. Ebenso behindert das Fehlen eines Ausgleichsflächenkatasters das Kompensationsflächenmanagement - mehr noch - die interessierte Privatwirtschaft erheblich.